Addition

EOS hat Komponisten aus dem Jazz beauftragt Werke für das Orchester und sich selbst als Solisten plus Rhythmusgruppe (Bass / Schlagzeug) zu schreiben. Die Kombination notierter und improvisierter Musik spielt dabei einen zentralen Aspekt. Der kammerorchestrale Klangkörper wird um improvisierende Musiker (max. in der Größe eines Jazztrios) erweitert. Die Freiheit des individuellen und spontanen Ausdrucks der improvisierenden Musiker wird gestützt durch den, vom Orchester erzeugten, kompositorisch klar definierten Raum. Der Farbenreichtum des kammerorchestralen Klangkörpers, bestehend aus 15 Streichern plus 7 Holz- und Blechbläsern, trifft auf die Spontaneität und Kreativität der Jazzmusiker - ein Wechselspiel zwischen Komposition und Improvisation entsteht. So wird jenseits genrespezifischer Organisationsprinzipen eine lebendige Musik im Zusammenschluss zweier musikalischer Welten geschaffen.

 

Da jeder der bisher beauftragten Komponisten einem ganz individuellen Weg gefolgt ist, entstand ein äußerst abwechslungsreiches, spannendes Programm, das den Hörer immer wieder in neue Welten führt.

 

Für diese Konzertreihe wurden ausschließlich Künstler beauftragt, deren Tonsprache sich nicht in den engen Grenzen eines Genres erschöpft und welche als Komponisten ein gleichsam großes Renommee genießen wie als Instrumentalisten.

Alle Komponisten treten als Solisten ihrer Werke auf.

ADDITION V:

Produktion mit Henning Sieverts
EPK Short Version:
"Henning Sieverts: Bach´s Blüten - Suite for Chamber Orchestra and Jazz Quartet"

EOS Kammerorchester:

Produktion ADDITION

Ltg.: Susanne Blumenthal
Werke von und mit Niels Klein, Florian Ross & Frank Wingold


Deutschlandfunk Köln 2013
Ein Film von Jana Heinlein

 

Download electronic press kit (pdf)

 

Weitere Hörbeispiele und Videos finden Sie unter: Audio / Video

Die bisher beauftragen Komponisten / Solisten und ihre Werke:
Pablo Held (Klavier / Komposition) ADDITION IV (komplettes Programm)
Niels Klein (Saxophon, Arrangement)

Giese

Shift

Florian Ross (Klavier):

Road Movie

Garden Suite

Frank Wingold (Gitarre):

Time Machine Repair Shop

Witterungen

Claudio Puntin (Klarinette): Music for Clarinet and Orchestra
Jürgen Friedrich (Klavier): MONOSUITE for string orchestra and improvisers
Nils Tegen (Klavier): Suite for Chamber Orchestra and Pianotrio
Gabirel Peréz (Saxophon):

Guarani
„T“
„A“

Eric Schäfer (Schlagzeug): HIT AND RUN
Als Gäste bei den verschiedenen Konzerten / Produktionen
Trompete Bastian Stein
Saxophon Sylvain Riflet
Bass:

Dietmar Fuhr
Matthias Nowak
Volker Heinze

Robert Landfermann

Schlagzeug: Jonas Burgwinkel
Fabian Arends
Christian Thomé
Addition Part 3

„Dumbarton Oaks“ von Igor Strawinsky gehört zu den bekannten Orchesterwerken der klassischen Moderne. Wie aber klingt das Stück, wenn der Jazz-Pianist Florian Ross in einer eigenen Komposition für Klavier und Orchester Bezug darauf nimmt und damit Genregrenzen konsequent verschmelzen lässt? In einem faszinierenden Wechselspiel von arrangierter Tondichtung und Improvisation zeigt Florian Ross sein ganzes Können.

 

Inspiriert von der „Fantasia for Strings“ von Hans Werner Henze komponiert der Gitarrist Frank Wingold seine Komposition „Witterungen“. Ein starkes Stück für Gitarre und Orchester, das Frank Wingold als virtuosen Solisten und als meisterhaften Komponisten präsentiert.
Das EOS Kammerorchester unter der Leitung von Susanne Blumenthal profiliert sich hier durch zwei spannende Gegenüberstellungen von Original und Jazz-Komposition als flexibler und ausgesprochen vielseitiger Klangkörper und zeigt, wie nah vermeintlich ferne musikalische Stile beieinander liegen können.

Hans Werner Henze: Fantasia für Streicher (1966)
Frank Wingold:

Witterungen (UA)

Igor Strawinsky:

Dumbarton Oaks (1937-38)

Florian Ross:

Garden Suite (UA)